Burghley House

Der Park von Burghley House ist eine der gestalteten Landschaften mit typischer Multi-Layer Situation. Das heißt, dass die Anlage nicht vom Gartenstil einer Epoche maßgeblich geprägt ist, sondern dass mehrere Bestandteile verschiedener Epochen die heutige Erscheinung prägen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Parks as a part of an private estate

Boughton House

Boughton Haus zeigt heute etwa fünf Entwicklungsperioden der gestalteten Landschaft auf. Außerhalb der Parkmauern befindet sich im Norden ein Jagdstern, heute mit Sitz und Gebäuden des Park Rangers, der auf das 16. Jahrhundert verweist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Parks as a part of an private estate

St Paul’s Walden Bury

St Paul’s Walden Bury einschließlich eines alten Landhauses wurde 1725 gekauft. Um 1730 entstanden ein neues Haus und die Gärten. Der Garten ist ein Beispiel für eine Gestaltung der Übergangszeit vom Forest Stil zum Augusteiischen Stil. Jedoch sind hier keine großen Tempel und Ruinen wie in Painshill zu finden, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Parks as a part of an private estate

Hatfield House

Ursprüngliche Gestaltungsidee und aktuelle Situation

Das bestehende Haupthaus wurde 1611 errichtet. Die Gestaltungformen der Zeit im frühen Barockstil sind durch die lange Allee vom Süden zum Haus und dann zum Eingang im Norden sichtbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Parks as a part of an private estate

Painshill

Ursprüngliche Gestaltungsidee

Charles Hamilton, ursprünglich aus Dublin stammend und in Oxford ausgebildet, unternahm in den 1720er und 30er Jahren wie viele wohl situierte Herren dieser Zeit zwei große Reisen durch Europa. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Parks and Designed Landscapes / Gestaltete Landschaften und Parkanlagen

Great Dixter

Ursprüngliche Gestaltungsidee

Great Dixter entstand zwischen 1912 und 1921 und ist damit ein typisches Beispiel für die Arts & Crafts Bewegung.

Nachdem Nathaniel Lloyd seine Druckerei 1912 verkauft hatte, begann er, Architektur zu studieren und Bücher zu Klinkerarbeiten und zum Gärtnern zu schreiben, wobei er sich 1925 speziell mit Eiben und Buchsbaum beschäftigte. Die englische Klinkerbauweise, insbesondere die Landhäuser aus Klinker, hatten einen großen Einfluss auf die Architektur anderer europäischer Länder, so auch Deutschland. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gardens/Gärten

Chelsea Flower Show 2011

Die Prachtausstellung der Königlichen Gartenbaugesellschaft (RHS – Royal Horticulture Society), die bereits seit über 200 Jahren besteht, ging am 28. Mai zu Ende.
Die RHS zeigt auf Ihrem eigenen Stand nicht nur die mehr als zweihundert jährige Geschichte auf, vielmehr sind alle Aktivitäten der Gesellschaft, wie Betrieb von Schaugärten und Forschungsanlagen, die Forschung zu Biodiversität bis hin zur aktiven Anleitung für Neueinsteiger ins Hobbygärtnern, präsentiert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flower Shows, Studien