Villa Sorgenfrei – Ein Rokokogarten

Knorrige Linden säumen die imposante Zufahrt zur gastronomischen Perle “Villa Sorgenfrei” in Radebeul. Unbedingt sollte man sich hier auch einmal in den umgebenden Garten verführen lassen, der noch Züge einer lustbaren Zeit erkennen lässt.In den Jahren 1783 bis 1789 war er im Zuge des Grundstücksausbaus im Auftrag des Bankiers und späteren Freiherrn Christian Friedrich von Gregory (1757-1834) in vergleichsweise formalen Strukturen angelegt worden. In Sachsen wirkte noch eine gartengestalterische Auffassung in der Verwaltungselite die noch der Zeit des französischen Königs Louis XV. (1710-1774) entsprach. Die Kronen der Lindenallee wurden durch bienenkorbartigen Schnitt getrimmt und klein gehalten – in ihrer heutigen Größe verbergen sie zwar Parkplatz und allzu interessierte Blicke in das Restaurant, doch mindern sie die Wirkung der ursprünglich symmetrischen Anlage.

Wie der Bestandsplan von 1909/10 (von Architekt Karl Simmang) noch verzeichnet, waren die Gartenflächen links und rechts der Lindenallee gespiegelt und jeweils mit Wasserbecken und auf einem Delphin reitende Sphinx ausgestattet. Die Sphingen, Fabelwesen zwischen Löwe und Mensch, dienten als symbolische Torwächter des Anwesens, von dem der Blick Ende des 18. Jahrhunderts über die Felder des noch unbebauten Hanges ins Elbtal schweifte. Die Wasserbecken wurden mit Quell- und Oberflächenwasser aus den darüberliegenden Weinbergshängen gespeist. So auch die kleine versteckte Brunnenanlage mit Putten hinter dem Herrenhaus.

Mit dem Verkauf eines Grundstückteils, der heutige Augustusweg 46, wurde eine der Sphingen umgesetzt und landete kopflos und ohne Bezug am Rande eines Wasserbeckens zwischen durchgewachsenen Hainbuchen. Die einstige Orangerie (bereits 1789 als Festsaalgebäude benannt) war im 19. Jahrhundert zum Gartensaal und Wohnraum umfunktioniert. Heute nehmen die im Jahr 2002 (Sanierung Architekt H. Hanson) nachgepflanzten Linden zwar den optischen Bezug des Gartens auf, der ursprüngliche lichtdurchflutete Raumeindruck ist im heutigen Restaurant dennoch nicht mehr ablesbar.

Wir haben mit Expertenterminen historischer Garten den neuen Betreiber des Hauses bei der Aufnahme der Bewirtschaftung der Anlage im Jahr 2015 und Anfang 2016 unterstützt.

Dieser Beitrag wurde unter Projects/Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.